GFC X Dutch Design Week


Der Green Future Club präsentiert eine kuratierte Ausstellung nachhaltiger Innovationen in den Bereichen Mode, Interior und Materialien. Es handelt sich um eine Zusammenstellung von Prototypen, Materialexperimenten und innovativen Lösungen von vielversprechenden Designern, die den Markt mit nachhaltigen Alternativen erobern und verändern wollen.


Erleben Sie den Green Future Club

Der Green Future Club verfügt über ein internationales Netzwerk von über 6000 Experten aus der nachhaltigen Industrie, Designern, Herstellern, Materialentwicklern, Medienpartnern und Investoren, die sich alle für den Wandel zu einer nachhaltigeren Wirtschaft einsetzen.


Der Green Future Club hat für die DDW eine ausgewählte Gruppe von Nachhaltigkeitsexperten und aufstrebenden jungen Designern zusammengebracht, die von der IKEA Stiftung unterstützt werden, um eine Kombination aus industriellen Anwendungen und spekulativen Designs, die die Zukunft verändern, zu präsentieren.


Zum 10. Mal organisiert der Club zwei Nachhaltigkeitspreise - den Green Concept Award für Studenten und junge Absolventen und den Green Product Award für Start-ups und Unternehmen. Die Altering Futures Exhibition wird aus den Gewinnerprojekten des Awards 2022 kuratiert und bietet eine Vorschau auf die Nominierten 2023 mit ihren Designern vor Ort, um zu inspirieren und Matchmaking zu initiieren.


Designexperten der Partnerinstitution des Clubs, Hessen Design e.V., bekannt als Kompetenz-, Beratungs- und Vermittlungszentrum für Design in Hessen, steuern die Gewinner ihres Designwettbewerbs bei.


Auch das Green Trend Book 2022 des Clubs mit 84 ausgewählten Siegerprojekten aus den 13 Award-Kategorien für weitere grüne Trends ist erhältlich.


Ausstellung Altering Futures

Die Ausstellung widmet sich der Kreislaufwirtschaft in den Bereichen Mode, Interieur und neue Materialien und konzentriert sich auf drei zentrale Themen:


Nachhaltige Modeproduktion: Die Exponate tauchen in die modernen technologischen Fortschritte der alternativen Lederlieferkette ein und befassen sich mit Materialauswahl, Rückverfolgbarkeit, Färbetechnik, Produktdesign, Recycling und Kreislauflösungen am Ende des Lebenszyklus. Entdecken Sie wärmeempfindliche Druckfarben, Myzel verdauende Textilien und Recycling von Textilabfällen.



Lebendiges Interieur: Eine neue Generation von lebenden Innenraum- und Öko-Objekten stellt den Status quo der Innenraum-Generation in Frage und wird vorgestellt. Myzel-Akustikplatten, Tische und Stühle, Raumteiler aus Hanf, Flachs und rPET, atmende Fassaden und flexible Solarpaneele sind die nächsten grünen Einrichtungsgegenstände.



Rematerialisierung: Rückführung von Materialien in neue physische Formate, entweder aus natürlichen, synthetischen oder abfallbasierten Bestandteilen. Zu den kreativen Prototypen gehören Möbel aus Apfelschalen, Babyprodukte aus Walnussschalen, Kleiderbügel aus Melasse, Wandpaneele aus Bananenstängeln und Farben aus der Nebenproduktion von Kurkuma. Stühle aus recyceltem Kunststoff, Akustikpaneele und Bodenbelagslösungen.



Lesen Sie mehr über die Aussteller auf der Website der Dutch Design Week.




Werden Sie Mitglied der grünen Community

Zur Vernetzung: Der Green Future Club nimmt das ganze Jahr über Mitgliedsanträge entgegen. Mitglieder profitieren von Wissensaustausch, Networking, Co-Creation, Zugang zu Talenten und Investitionsmöglichkeiten sowie reduzierten Gebühren für Award-Einreichungen.


Für Anerkennung: Der internationale Green Product Award zeichnet einmal im Jahr Produkte und Dienstleistungen aus, die sich durch Nachhaltigkeit, Innovation und Design auszeichnen, während der Green Concept Award sich an junge Designer, Start-ups und etablierte Unternehmen mit nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen und Materialien richtet, die (noch) nicht auf dem Markt sind.


Die Awards mit Einreichungen aus 50 Ländern erreichen jährlich mehr als 7 Millionen Menschen über die Award Gallery, öffentliche Abstimmungen, Social Media-Kanäle sowie nationale und internationale Partnerpublikationen, Messen und Ausstellungen. Bewerbungen können bis zum 7. November 2022 eingereicht werden.


Zur Unterstützung: Mit dem von der IKEA Stiftung mitbegründeten Green Cells Programm werden junge Designer dabei unterstützt, Konzepte für nachhaltige Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln und einen Business Case für Investoren und kritische Fragen der Presse vorzubereiten. Der Club organisiert Ausstellungen und Matchmaking-Events, um Preisträger, Mitglieder und Interessenten zusammenzubringen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen