Designvorschau und Frühstück auf der Dutch Design Week


Das Green Future Club Frühstück während der Dutch Design Week bietet Austausch mit und Einblicke in junge Designer und ihre nachhaltigen Produkte und futuristischen Konzepte!


Beginnen Sie die Woche mit einem Frühstück und erleben Sie, wie ausgewählte Nominierte des Green Concept Award 2023 ihre Konzepte im Rahmen unseres Green Cells Programms - kofinanziert von der IKEA Stiftung - vorstellen.


Nimm an einer exklusiven Führung teil und entdecke mehr als 20 nachhaltige Design-Innovationen. Die Exponate stammen aus dem Green Product Award, dem The Green Concept Award und dem Hessen Design Competition.


Programm

9:00 - 9:20 Begrüßung

9:20 - 9:30 Begrüßung Nils Bader, Direktor des Green Future Club

Cornelia Dollacker, Geschäftsführerin & Kuratorin Hessen Design

9:30 - 10:15 Design-Pitches


re•born - Lara Baler

re-born ist eine Kollektion von vollständig biologisch abbaubaren Babyartikeln, die ohne schlechtes Gewissen weggeworfen oder einfach eingepflanzt werden können, um den Boden mit Nährstoffen zu versorgen. Durch die Verwendung von Walnussschalen, einer lokalen Quelle für organische Abfälle, möchte re-born Kinder über Taktilität und Materialität aufklären.


Frumo - Mareen Baumeister

Frumo ist ein nachhaltiges Material, das aus Lebensmittelabfällen und Naturharz hergestellt wird, um Bodenbeläge und Möbel zu schaffen. Es kann unter Einwirkung von großer Hitze geformt werden. Durch die Zugabe von Frumo-Granulat und die Anwendung von Hitze kann jede beschädigte Oberfläche repariert werden.


A Matter of Fruit - Verena Brom

A Matter of Fruit entwickelt vielseitige kompostierbare Materialien aus industriellen Saftpressenrückständen. Es ist eine ungiftige Alternative zu Kunststoffen auf Basis fossiler Brennstoffe. Pressrückstände aus dem Raum Berlin/Brandenburg werden kurz- bis mittelfristig z.B. im Eventbereich eingesetzt.


Myamo - Katharina Querbach

Myamo sind modulare Akustikpaneele aus Mycelium-Material, einem pilzbasierten Werkstoff, der zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist und eine hohe schallabsorbierende Eigenschaft besitzt. Das modulare System ermöglicht die individuelle Gestaltung eines reliefartigen Gesamtbildes.


Plycell - Mai Thi Nguyen & Philip Duncan

Mit Plycell können alle Komponenten gezüchtet werden. Es fungiert als mehrschichtiges biobasiertes Bauteil und ist in der Lage, eine Last zu tragen, die mehr als das 20-fache seines Gewichts beträgt. Das Produkt ist vollständig biologisch abbaubar und erfüllt somit die Anforderungen der Kreislaufwirtschaft.


cellular & IN BETWEEN - Vivian Tamm

Cellular ist eine wasserspeichernde Fassadenplatte, die jeden vertikalen, urbanen Raum in einen Algengarten verwandelt, während IN BETWEEN ein modulares Flächensystem aus empfindlichen Solarzellen ist, die durch ihre materielle Intelligenz auf Sonnenimpulse reagieren. Im Sinne des Heliotropismus animiert die Biegekraft eines Bimetalls sonnenexponierte Module dazu, sich selbstständig aufzurichten.


The Purhyphae project - Annah-Ololade Sangosanya

Textilabfälle werden als Rohstoff für das Wachstum von Pilzen verwendet! Auf einer Mischung aus Textil- (natürlich und synthetisch) und Kaffeeabfällen wurde ein Myzel gezüchtet, das das Substrat besiedelt und teilweise verdaut hat. Die verbleibenden unverdauten Textilfasern dienen als Verstärkung.


Im Anschluss daran findet eine private Führung durch die Ausstellung statt.


Vorschau Ausstellung online


Green Future Club Pressekontakt


Katja Silbermann

hello@favourized.com

favourized.com


Über den Green Future Club

Der Green Future Club ist ein Netzwerk nachhaltiger Innovatoren und Experten mit einer Vision für eine nahe Zukunft, in der alle Produkte nachhaltig sind. Der Club veranstaltet Preise, Ausstellungen und Networking-Events, unterstützt junge Designer und veröffentlicht jährlich das Green Trend Book mit internationalen Best Practices. Mitglieder profitieren von Wissensaustausch, Networking, Co-Creation, Zugang zu Talenten und Investitionsmöglichkeiten sowie reduzierten Gebühren für Award-Einreichungen.


Über Hessen Design e.V.

Hessen Design e.V. ist Kompetenz-, Beratungs- und Vermittlungszentrum für Design in Hessen, das herausragende Designleistungen in ihrer gesamten kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Bandbreite sichtbar macht. Als Designleitstelle unterstützt der Verein die Umsetzung der Designförderung des Landes Hessen und fördert die Vernetzung zwischen Designern aller gestalterischen Disziplinen, Hochschulen, Institutionen, Berufs- und Industrieverbänden und Unternehmen. Die landesweite Ausrichtung des Vereins bietet aktuelle Brancheninformationen und ein kompetentes Expertennetzwerk der Kultur- und Kreativwirtschaft Hessens. Das vielfältige Jahresprogramm von Hessen Design e.V. gibt wichtige Orientierungs- und Entscheidungshilfen für alle designrelevanten Fragen im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen